Marketingfachleute suchen immer nach Möglichkeiten, die Konversionsrate zu verbessern, Leads zu generieren und den Umsatz zu steigern. Es ist nicht leicht, jemanden zum Kauf Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung zu überreden. Die Käufer werden immer intelligenter, und sie haben eine Menge Optionen zur Auswahl. Marketer müssen innovative Ansätze entwickeln, um ideale Kunden zum Kauf ihrer Produkte zu bewegen.

Was bedeutet Social Proof?

Sozialer Nachweis – so würde man Social proof auf Deutsch übersetzen. Es ist eine der führenden Techniken, die im Marketing weit verbreitet ist. Aussagen und Rezensionen von Prominenten und Influencern werden häufig als Marketingtechnik eingesetzt, und genau darum geht es beim Social proof.

Dieser Artikel behandelt alles über Social proof und seine Arten.

Was ist Social proof?

Wikipedia definiert Social proof als ein psychologisches Phänomen, bei dem Menschen dazu neigen, die Handlungen und Verhaltensweisen anderer Menschen in bestimmten Situationen zu kopieren und ihnen zu folgen. Das passiert, weil man sich richtig verhalten möchte.

Laut Robert Cialdini gehen die Menschen von einem Verhalten aus, das sie für richtig halten, wenn sie sehen, wie andere es machen. Wenn eine Person nicht weiß, wie sie auf eine bestimmte Situation reagieren soll, schaut sie auf andere und tut, was andere tun. Beispiel: Wenn sich Menschen an einem Geldautomaten anstellen, wirst du es auch tun. Ebenso neigen die Leute, die ein bestimmtes Erfrischungsgetränk trinken, dazu, dasselbe Getränk zu kaufen, insbesondere diejenigen, die Promi-Fans sind.

Der Halo-Effekt ist ein weiteres Phänomen, das weiter ausführt, warum Prominenten und Experten gefolgt wird. Er wird für schnelle und voreingenommene Entscheidungsfindung verwendet, die von einer Person beeinflusst wird. Beim Halo-Effekt wird ein Charakterzug einer Person zur Beurteilung herangezogen. Deshalb folgen Ihre idealen Kunden den Experten, weil sie davon ausgehen, dass sie, da Experten sachkundig sind, das Richtige tun.

Social Proof Beispiele

Eins der berühmtesten Experimente zur Überprüfung von Social proof wurde bereits 1951 von Solomon Asch durchgeführt. Asch testete die Konformitätstheorie mit Hilfe eines Sehtests. Die Konformitätstheorie besagt, dass Menschen sich der Wahl der Mehrheit anpassen, auch wenn diese falsch ist.

Insgesamt nahmen 50 männliche Studenten an dem Experiment teil. Die Teilnehmer wurden in Gruppen eingeteilt und jede Gruppe bestand aus acht Studenten. Nur ein Schüler pro Gruppe wurde getestet, und die anderen sieben wussten die Antwort auf die Frage. Asch legte den Befragten zwei verschiedene Karten hin und bat sie, die Linie auf der rechten Karte zu wählen, die in der Länge mit der Linie auf der linken Karte übereinstimmt:

what is social proof

Die richtige Antwort war bei allen Versuchen offensichtlich. Der Befragte, wenn er als Letzter getestet wurde, und die anderen sieben Schüler wussten immer die Antwort, die meistens falsch war. Die Ergebnisse zeigten, dass 75% der unbekannten Teilnehmer mindestens einmal die falsche Antwort gaben und damit der Antwort der Gruppe entsprachen. Wenn die sieben Schülerinnen und Schüler die richtige Antwort wählten, wählte der Testteilnehmer in weniger als 1% der Fälle die falsche Antwort.

Asch fragte dann die getesteten Schülerinnen und Schüler, warum sie die falsche Antwort gewählt hatten, und sie fand zwei Hauptgründe:

  1. Sie wählten die falsche Antwort, um dazuzugehören und reinzupassen.
  2. Sie glaubten, dass die Gruppe (die anderen sieben Studenten) besser informiert sei.

Der Social proof ist ein starkes Phänomen, das von Marketern ausgiebig genutzt wird, um die Kaufentscheidungen ihrer idealen Kunden zu beeinflussen.

Arten von Social Proof Marketing

Der Social proof ist nicht nur Werbung durch Prominente, sondern es gibt verschiedene Formen und Arten. Zu den berühmten Arten von Social proof, die Sie für Ihr Unternehmen verwenden können, gehören

1. Referenzen

Kundenreferenzen sind eine der effektivsten Formen von Social proof. Jede Referenz ist ein Vertrauensvotum, das potenzielle Käufer in außergewöhnlicher Weise von Ihrem Produkt überzeugt.

2. Rezensionen

Ihre Kunden hinterlassen Bewertungen auf Ihrer Website, auf den Webseiten Dritter, auf Nischenbewertungsseiten und in Verzeichnissen. Diese Bewertungen und Einschätzungen bieten Ihnen die Möglichkeit, potenziellen Kunden zu zeigen, wie viele Bewertungen Sie erhalten haben.

3.  Social Media Share

Social Media Shares sind ein großartiger Social proof, der zeigt, dass Ihr Unternehmen und seine Positionen von vielen Menschen geteilt werden, so dass es vertrauenswürdig erscheint. Deswegen ist heutzutage Social Proof Instagram ein bedeutendes Stichwort. Dabei ist nicht nur die Anzahl der Shares, sondern auch die Zahl der Follower entscheidend. Unternehmen mit wenigen Followers werden als minderwertig angesehen, und es wird schwierig, auf organischem Wege neue Follower zu gewinnen.

Wenn Sie jedoch Tausende von Followern haben, folgen Ihnen täglich neue Leute. Dies liegt am Social proof. Deswegen gilt für Social Proof Marketing generell,  und besonders für Social Proof auf Instagram der Spruch – Aller Anfang ist schwer.

4. Experteneinschätzungen

Eine weitere effektive Technik des Social proof ist, Ihr Produkt oder Unternehmen durch einen Experten präsentieren, absiegeln, bestätigen oder weitergeben zu lassen. Experten haben das Potenzial, die Kaufentscheidungen ihrer Follower zu beeinflussen. Wenn also ein Influencer ein Foto von ihm teilt, auf dem er Ihr Produkt verwendet, werden seine Follower Ihr Produkt auch kaufen.

Zu den Experten gehören alle, die Follower haben, wie Prominente, Influencer, CEOs, Autoren, Blogger usw. Diese Experten leisten hervorragende Arbeit bei der Beeinflussung der Kaufentscheidungen von Hunderten von Menschen.

Funktioniert Social proof?

Ja, es funktioniert. Hier sind einige Social proof-Statistiken, die für sich selbst sprechen:

  1. Ein durchschnittlicher Verbraucher liest 10 Referenzen, bevor er eine Kaufentscheidung trifft.
  2. 70% der Verbraucher vertrauen einer Empfehlung von jemandem, den sie nicht kennen.
  3. 92% der Menschen vertrauen einer Peer-Empfehlung.
  4. 97% der Verbraucher gaben an, dass Onlinerezensionen und Referenzen ihre Kaufentscheidungen beeinflussen.
  5. 40 % der Menschen haben ein Produkt gekauft, weil sie sahen, dass ein Influencer es in sozialen Medien benutzt hat.
  6. 49% der Menschen verlassen sich auf Empfehlungen von Influencern auf Twitter.
  7. 14% der Menschen sagen, dass die Empfehlung durch Prominente ihre Kaufentscheidungen beeinflusst.
  8. 68% der Käufer kaufen eher bei einem lokalen Unternehmen ein, wenn es positive Bewertungen hat.
  9. Referenzen erhöhen die Konversionsrate der Verkaufsseite um 34%.
  10. 57% der Verbraucher werden nur dann bei einem Unternehmen kaufen, wenn es mindestens ein 4-Sterne-Rating hat.

Ja, der Social proof funktioniert, und zwar auf unterschiedliche Weise. Hier ist ein Social Proof Beispiel von Fitbit, das zeigt, was Experten über sie sagen:

Social Proof Marketing

Schlussfolgerung

Damit Sie wissen, was ein Social proof ist, ist es nun Ihre Aufgabe, ihn in Ihrer Marketingstrategie zu verwenden. Es gibt keine einzige beste Möglichkeit, den Social proof zur Steigerung von Umsätzen und Verkäufen zu nutzen. Es kann jede Form annehmen und auf jedem Kanal verwendet werden.

Sie müssen mehrere Arten von Social proofs verwenden, einschließlich Kundenaussagen, Rezensionen, Empfehlungen von Prominenten und andere. Die gute Nachricht ist, dass die meisten dieser Social proofs frei verwendbar sind. Es kostet nichts, Bewertungen auf Google Maps zu erhalten, oder?

Fangen Sie noch heute an und sehen Sie, wie der Social proof Ihrem Unternehmen hilft, zu wachsen.