Destia Oy arbeitet seit etwa einem Jahr mit Trustmary zusammen. Das Infrastruktur-und Bauunternehmen glaubt an die Kraft von Geschichten, und 2018 wird Destia jeden Monat eine neue Mitarbeiterreferenz erhalten. Die Geschichten wurden sowohl in der externen als auch in der internen Kommunikation erfolgreich eingesetzt.

Destia möchte in seiner Kommunikation die Menschen hinter den Projekten hervorheben und so seine Tätigkeit authentischer gestalten. Laut Johanna Otranen, Kommunikationsmanagerin bei Destia, heben die von Trustmary erstellten Mitarbeiterreferenzen die Mitarbeiter von Destia auf ihre Weise hervor.

– Das erste Video, das ich bestellt habe, war wirklich gut. Das gesamte Konzept sei so verfeinert worden, dass es wirklich perfekt ist, sagt Otranen.

Die Rückmeldungen waren positiv

– In der Anfangsphase der Zusammenarbeit wurde diskutiert, wie sich die Marke Destia in den Referenzen widerspiegeln sollte. Seitdem ist die Zusammenarbeit einfach. Die Mitarbeiter von Trustmary haben unsere Mitarbeiter inspiriert. Die Geschichten heben Destias Werte hervor, sagt Otranen.

Destia nutzt die Mitarbeiterreferenzen sowohl in der externen als auch in der internen Kommunikation. Durch Mitarbeiterreferenzen lernen sich die Mitarbeiter besser kennen, und in der externen Kommunikation verbessern Mitarbeiterreferenzen beispielsweise das Image von Destia.

– Das Feedback zu den Mitarbeiterreferenzen war wirklich positiv. Innerhalb der Branche wird allgemein zitiert, dass Destia aktiv damit begonnen hat, durch Menschen zu kommunizieren. Auch die Rekrutierungsraten sind stark gestiegen. Wenn man den Leuten von dem Unternehmen erzählt, beißt man eindeutig zu, sagt Otranen.

Das Endergebnis zu sehen ist rührend

Otranen beschreibt die Kommunikation mit Trustmary als einfach und schnell. Sie sagt, sie kann die Dienste von Trustmary wärmstens empfehlen.

– Wir im Kommunikationsteam sehen uns immer gemeinsam neue Videos an. Ich würde überhaupt nicht lügen, wenn ich sage, dass das Team einige Leute hatte, die oft den Tränen nah waren, weil die fertigen Videos so rührend waren. Sie zeigten, wie Stolz die Mitarbeiter waren, Teil von Destia zu sein, erwähnt Otranen.